Praxis Iris Rudloff
für Logopädie und systemische Paar- und Familientherapie
 

Zitat.


.

Sonstiges.

Referenzen.
Weiter

Flyer.
Familientherapie Logopädie

TV-Beitrag.
TV-Beitrag in der Sendung "Mona Lisa" zum Thema "Wenn Väter
Kinder und Karriere wollen".
Weiter




Logopädie

Mein Angebot als Logopädin richtet sich an Personen mit jeder Art von
Sprach-, Sprech-, Schluck- und Stimmstörungen.
Zu meinem Klientel gehören Menschen aller Altersstufen.

Die logopädische Stunde findet in der Regel einmal in der Woche statt.

 

Paar-und Familientherapie

Als systemische Paar- und Familientherapeutin sehe ich den Menschen im Zusammenhang zu seinem Umfeld und seines bisherigen Lebensweges. Mit einem ganzheitlichen Blick betrachte ich das „Problem“ als Symptom eines aus dem gesunden Gleichgewicht geratenen Systems. Dabei geht es nicht um die Analyse des „Problems“, sondern um den Blick zur Lösung. Die Art der Lösung und auch der Weg zu dieser kennen dabei Sie als Paar oder Familie. Es werden Ihre eigenen Kräfte reaktiviert, die in Stresssituationen verloren gehen, für die Lösung aber hilfreich sind. Der Mensch, das Paar, die Familie wird als System, eingebunden in Beziehungen, gesehen. In diesem System beeinflusst jeder jeden mit Aktionen und Reaktionen.

«Das Verhalten eines Menschen wird aus systemischer Sicht nicht als für ihn üblich angesehen, sondern als für diese Situation, diese Beziehung und diesen Menschen aktuell beste Möglichkeit.»


Mit dem systemischen Ansatz unterstütze und begleitet ich Sie
lösungsorientiert, d.h. wir konzentrieren uns auf die Lösung, nicht auf das Problem
mit dem Ziel des Blickes nach vorne, d.h. wir verharren nicht in der Vergangenheit, sondern möchten das Jetzt und die Zukunft gestalten
ressourcenorientiert, d.h. wir schauen nach Ihren persönlichen Kräften, die den Weg zum Ziel möglich machen
kurzzeitorientiert, d.h. dass das Vorgehen innerhalb kurzer Zeit erste hilfreiche Veränderungen erzielen kann
individuell
systemisch, d.h., dass ich Sie im Zusammenhang Ihrer bisherigen und aktuellen Beziehungen sehe
mit neuen Blickwinkeln, d.h., dass unsere Stunden zu neuen Gedanken, Ideen, Perspektiven führen
alltagsorientiert, d.h. dass wir von der aktuellen Alltagssituation aus nach vornen schauen.

Die Zeiten zwischen den Sitzungen werden mit Ihnen abgesprochen. Als sinnvoll erweist sich meist ein Abstand von 2-3 Wochen. Es finden nur in Ausnahmefällen wöchentliche Sitzungen statt.
In der Regel werden bis zu 10 Sitzungen gemeinsam vereinbart.

 

Praxis  •  Iris Rudloff  •  München
www.info-familientherapie.de